Neues vom Bundestrojaner III

Auf den Spuren der Entstehung *

Zunächst einmal ist es für mich unglaublich, wie leicht es im Prinzip ist, mit „schlechter“ Software gutes Geld zu machen. Ich weiß, der Witz „Ihr müsstet das doch sehr gut kennen!“ liegt nahe. Aber ganz im Ernst.

Zunächst haben wir ein Papier, in dem die Preise für die Anmietung entsprechender Überwachungssoftware dargelegt werden.

Dokument laden…

Quelle: Wikileaks

Und dann haben wir noch eine Übersicht darüber, was die Entwicklung der Überwachungssoftware das Zollkriminalamt bzw. den Steuerzahler gekostet hat.

Dokument laden…

Quelle: TED (Tenders Electronic Daily)

Die Rolle der Antiviren Software-Hersteller *

Jetzt zu einer, aus meiner Sicht unglaublichen Geschichte. Ich hätte es eigentlich nicht für möglich gehalten. Ich war immer der Auffassung, dass es in Deutschland keinen Hersteller von Sicherheitssoftware gibt, der seinen guten Ruf riskiert und ohne Not (es gibt kein Gesetz, das einen deutschen Hersteller zur Mithilfe in solchen Fällen verpflichtet) in einer Art vorauseilendem Gehorsam so bereitwillig hilft! Wenn an die Öffentlichkeit kommt, um welche AntiViren-Software es sich handelt, dürfte der Hersteller mehr als leichte Kopfschmerzen bekommen!

Quelle: Computerbild

Das könnte Dich auch interessieren...

Zum Angang...