Facebook liest mit und hört mit

Dass Facebook mit liest, ist doch klar!

DeepText *

Allerdings hat Facebook hier eine neue Dimension erreicht. Das Programm DeepText ist in der Lage, in nur wenigen Sekunden Tausende Beiträge zu untersuchen und zu verstehen.

Deep Text beherrscht 20 Sprachen und kommt einer menschlichen Analyse extrem nahe. Was kann man bei Facebook zu diesem neuen Feature lesen? Der Standardsatz kommt zum Einsatz: Für ein noch besseres Nutzererlebnis! 

Man will so Spam erkennen, unerwünschte Beiträge ausblenden und, man sagt es nur nicht offen, Nutzerdaten sammeln um ungeheuer präzise Werbung platzieren zu können. Im Messenger kommt diese Technik bereits zum Einsatz.

Deep Lauschangriff? *

Kelli Burns, eine US Professorin unterstellt Facebook, Gespräche über die Facebook App zu belauschen. Und siehe da, Facebook lauscht tatsächlich, zumindest in den USA. Warum? Drei Mal dürfen Sie raten!

Für ein noch besseres Nutzererlebnis!

Die Forscherin wurde stutzig, weil Sie nach einem Gespräch über eine Jeep-Safari, plötzlich entsprechende Werbeeinblendungen erhielt. Facebook behauptet jedoch, die gewonnenen Daten nicht für Werbezwecke einzusetzen. Man wolle lediglich wissen, welche Musik gehört wird und welche Filme geschaut werden. Nur warum wird in Facebooks Statement wieder verschwiegen.  Ich schätze einmal, um Nutzerdaten zu sammeln und durch einblenden von präziser Werbung Geld zu machen.

Sie können sich bei Facebook ein paar Tipps dazu abholen…

Falls Sie die App auf Ihrem Smartphone haben, sollten Sie mindestens den Zugriff auf das Mikrofon untersagen. Da die App erheblich Energie verbraucht, sollten Sie in Erwägung ziehen, sie komplett zu entfernen und stattdessen mittels Browser auf Facebook zuzugreifen.

Beitragsbild: Bigstock – Stockfoto-ID: 116296199 Copyright: Flynt

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Zum Angang...