Weißt Du wieviel Sternlein stehen?

Das könnte dir auch gefallen...

6 Antworten

  1. R. Zweier sagt:

    Hallo ArchiCrypt! Leider empfehlen Sie nicht explizit eine Länge für ein Passwort. Wenn ich es richtig interpretiere, sind 8 Zeichen zu wenig.

    • blog sagt:

      Sie haben vollkommen Recht! Allerdings habe ich mit dem Beitrag eine Artikelserie eingeleitet, in deren Verlauf sicher auch einmal etwas über die passende Passwortlänge gesagt worden wäre ;-)
      Wenn Sie die allgemeinen Empfehlungen beachten und keine Wörter verwenden, sind Sie mit einer Länge von 12 Zeichen auf der sicheren Seite.

        Zu dem Beitrag noch ein Nachtrag:

      Ein Angreifer wird im Normalfall nicht wissen, ob Ihr Passwort 4, 7 oder 12 Zeichen lang ist. Folglich wird er bei Länge 1 anfangen müssen.
      Es ergeben sich damit für den Angreifer noch ungünstigere Werte, da die Zahl zu testender Schlüsel damit auf
      10^1 + 10^2 + 10^3 + 10^4 + 10^5+10^6+10^7 + 10^8
      anwächst. Gilt für Länge 8 Zeichen. Gemäß meiner Empfehlung kämen da noch 10^9 + 10^10 + 10^11 +10^12 hinzu.

  1. 9. Dezember 2011

    [...] wissen wir, dass es verdammt viele verschiedene 256 BIT Schlüssel gibt. In “Weißt Du wieviel Sternlein stehen” habe ich versucht, ihnen diese gigantische Zahl anhand verschiedener Beispiele zu [...]

  2. 10. Dezember 2011

    [...] unserer Reihe über Verschlüsselung ["Weißt Du wieviel Sternlein stehen", "Schlüssel,Salz und Regenbogen"] wissen wir, wie schwer es uns Menschen fällt, mit großen [...]

  3. 19. Dezember 2011

    [...] haben wir uns in unseren Artikeln ["Weißt Du wieviel Sternlein stehen", "Schlüssel,Salz und Regenbogen"] mit großen Zahlen und deren Veranschaulichung gekümmert. Vor [...]

  4. 29. April 2014

    […] Lösungen eines Problems auf Korrektheit testen. Brute-Force ist relativ einfach zu realisieren. In Weißt Du wieviel Sternlein stehen? wird anhand der PIN einer EC Karte aufgezeigt, wie viele Möglichkeiten es für eine PIN der Länge […]