ArchiCrypt Passwort Safe – F&A

3 Antworten

  1. Alles klar, dann brauche ich das hier für mich alleine nicht und dann kann ich auch die sicherste Variante beim anmelden verwenden. Ich dachte, es ist weniger sicher wenn das Progamm den ganzen Tag im Hintergrund läuft. Wieder etwas gelernt 🙂
    Viele Grüße S. Benkert

  2. Danke für den guten und interessanten Beitrag. Steht zwar auch alles irgendwie im Handbuch, so habe ich das bisher aber nicht verstanden und jetzt ist mir alles klar was diese Auswahl betrifft. Eine Frage aber noch zu einer anderen Schutzfunktion die ja auch in diesem Zusammenhang steht. Bei den Einstellungen findet man unter „Schutz“ den Punkt „ArchiCrypt Passwort Safe bei Inaktivität schließen nach…“ Ich kann da maximal 30 Min einstellenn oder das ganze deaktivieren und da bin ich beim Zusammenhang mit der Anleitung zur Passworteingabe. Nutze ich diesen Schutz (wofür und mit welchem Hintergrund?) dann ist die Variante mit der schnellen Einbabe über die Tastatur am einfachsten, mehrmals am Tag die virtuelle Tastatur ist dann wieder etwas nervig. Welchen Hintergrund hat also diese zusätzliche Schutzfunktion?
    Viele Grüße und vorab schon besten Dank
    Stefan Benkert

    • blog sagt:

      Die Funktion macht dann Sinn, wenn andere physisch Zugriff auf Ihren Rechner haben. Gehen Sie zum Beispiel gleich in die Kantine und vergessen, Ihren Passwort Safe zu schließen, macht es Sinn, dass dieser sich zum Beispiel nach 5 Minuten selbst schließt. Ansonsten könnte, sofern keine andere Schutzmaßnahme den Rechner schützt, ein Arbeitskollege Daten aus Ihrem Passwort Safe entwenden.
      Oder anders ausgedrückt: Wenn Sie zu Hause alleine vor Ihrem Rechner sitzen, gibt die Funktion höchstens ein gutes Gefühl, hat aber keinen tieferen Sinn.